Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Online Fachtagung 2022

02. Dezember 2022 live per Zoom aus Bern

Als digitale wissenschaftliche Alternative zu den geplanten Swiss Oral Health Days, hat sich der Zentralvorstand entschieden, auch in diesem Jahr die Online-Fachtagung wieder durchzuführen.

Die Online-Fachtagung findet am 02. Dezember 2022 via Live-Streaming statt.

Die Referate werden den Webinar-Teilnehmenden live aus einem professionellem Tonstudio in Bern übertragen. Die Aufzeichnung der wissenschaftlichen Fachvorträgen der Online-Fachtagung stehen allen Teilnehmenden nach dem Live Streaming noch bis Ende Januar 2023 zur Verfügung. 

Wir freuen uns, eine digitale Weiterbildung für Sie organisieren zu dürfen und Ihnen spannende Einblicke in die Fachwelt zu ermöglichen.

Das Programm mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachvorträgen zum Thema "Daily Business" finden sie über den folgenden button.

Programm  Ausgewiesene Weiterbildungsstunden: 7 Stunden

Anmeldung (Zugang für Mitglieder mit persönlichem Login)

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis am 15. November 2022

09:10 – 09:50 Uhr

Notfälle im Praxisalltag - Jede Minute zählt

Statistiken zufolge nimmt die Anzahl von Notfällen in der Zahnarztpraxis zu und die Patienten, die eine Zahnarztbehandlung benötigen, werden immer älter, multimorbider und leiden an komplexeren Krankheitsbildern. Anamnese und Risikoeinschätzung für die Zahnbehandlung gehören zu einem Notfallmanagement genauso wie ständiges Training und das Beherrschen der wichtigsten Notfallmassnahmen.

In diesem Referat werden die wichtigsten Notfallsituationen (wie z.B. kardiale, respiratorische, neurologische, endokrinologische Zwischenfälle) und die Erstmassnahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beschrieben. Zu den Inhalten gehören Pathophysiologie, Therapie, Teamperformance, Ausbildung und Ausrüstung.

Curriculum vitae

9:55 – 10:35 Uhr

Rechtliche Aspekte & Finanzielles Empowerment

Im Erwerbsleben kann es immer wieder zu Situationen kommen, die Anlass zu Diskussionen geben. Es kommt zu Unstimmigkeit im Team bei der Planung der Ferien, oder es besteht Uneinigkeit darüber, ob Minusstunden zu verrechnen sind oder nicht – um nur einige Beispiele zu nennen. Diese und ähnlich Fragen erreichen den Rechtsdienst häufig. Neben Augenmass und Kollegialität, die es in einem Team immer zu beachten gilt, ist es auch wichtig die eigenen Rechte zu kennen, um in Verhandlungen dafür einstehen zu können. Dies gilt insbesondere in Übergangsituationen, wie Beginn und Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

In diesem Referat sollen grundsätzliche arbeitsrechtlichen Fragestellungen behandelt werden. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die spezielle Situation von Teilzeitangestellten gelegt und in diesem Zusammenhang werden auch wichtige Fragen zur beruflichen Vorsorge erörtert. In Ergänzung dazu wird eine kurze Übersicht gegeben über Möglichkeiten der selbstständigen Tätigkeit als Dentalhygieniker*in.

10:40 – 11:20 Uhr

Myoarthropathie (MAP) [Französisch]

Les articulations temporo-mandibulaires (ATM) apparaissent souvent comme des articulations mécomprises. Les désordres des ATM sont des entités multiples, potentiellement négligées, et susceptibles de se chroniciser si leur prise en charge est retardée. Ils sont pourtant épidémiologiquement significatifs, et apparaissent fréquemment au décours de la consultation à condition de savoir les identifier.

Le but de cet exposé sera de clarifier le spectre des présentations cliniques, de permettre une anamnèse et un examen clinique bien menés, ainsi que d’envisager les modalités thérapeutiques une fois le diagnostic établi. Une attention toute particulière sera donnée aux traitements conservateurs facilement mis en œuvre en première intention.

Curriculum vitae

11:25 – 12:05 Uhr

Röntgenologische Diagnostik

Das zahnärztliche Röntgen bildet den Grundstock der bildgebenden Diagnostik in der Zahnheilkunde und ist für viele Therapieverfahren in unserem Fachgebiet essentiell. Der Vortrag stellt kurz die aktuellen wesentlichen zahnärztlichen Röntgenverfahren anhand von Beispielen dar und gibt so einen praktisch orientierten Überblick über den aktuellen Stand der zahnärztlichen Radiologie.

Curriculum vitae

13:05 – 13:45 Uhr

Die Anamnese als Schlüssel zur Erkennung von Risikopatienten in der zahnmedizinischen Praxis

Die Häufigkeit von Risikopatienten in der zahnmedizinischen Praxis steigt mit zunehmendem Lebensalter der Patienten. Häufige Risikofaktoren für Zahnreinigungen, zahnärztliche Untersuchungen und zahnärztliche Behandlungen aller Art sind Antikoagulation, Antiresorptive Medikation, Diabetes mellitus, Schwangerschaft, Allergien und viele andere mehr. Aufgrund der Kürze der Zeit des Vortrags wird nur auf wenige Aspekte eingegangen.

Curriculum vitae

13:50 – 14:30 Uhr

Der Teufel liegt im Detail: Maintenance von Paropatienten

2018 wurde in der Parodontologie eine weltweit einheitliche neue Nomenklatur der Parodontitisfälle vorgestellt. Die Fälle, welche wir in der Praxis tagtäglich behandeln, sind nicht neu. Es ist anspruchsvoll eine „von oben“ diktierte Nomenklatur in den Alltag zu integrieren. Aus eigener Erfahrung muss ich jedoch feststellen, dass diese Neuerung bei der Einordnung und Beurteilung und zukünftig auch bei der Forschung und Entwicklung von neuen Therapieansätzen durchaus hilfreich sein wird.

Am Ende unserer parodontalen Fachzahnarztausbildung  reichen wir 8 Dok-fälle optimal dokumentiert ein. Aus diesem Fundus habe ich einen Patienten ausgewählt, der mir mit einem kurzen Unterbruch bis heute die Treue gehalten hat. Anhand dieses Falles lassen sich viele Aspekte der parodontalen Therapie und speziell der Maintenance darstellen. Aus meiner bisherigen Erfahrung bei der Betreuung von Parodontitis-Patienten sind sehr viele verschiedene Faktoren entscheidend für den langfristigen Erfolg. Jeder Fall hat seine eigene Dynamik, was mich bis heute an diesem Themengebiet fasziniert. Es gilt zu verstehen, dass das orale Milieu bei jedem Patienten ein anderes ist und sein Abwehrarsenal ebenfalls. Was bei einem Patienten hilft, geht bei anderen nicht und umgekehrt. Durchgesetzt hat sich in meinen Augen die Gewissheit, dass die Motivation von Patienten ein Schlüsselfaktor ist. Sie müssen Ihre Erkrankung verstehen und richtig einordnen. Unsere Aufgabe ist es, Sie zu unterstützen, damit Sie sich dagegen zur Wehr setzen können. Patienten müssen verstehen, was in Ihrem Munde passiert, damit die Instruktion und Motivation nachhaltig bleiben. Rückschläge sind normal und bereits zu Beginn anzusprechen. Begegnen Sie Patienten auf Augenhöhe und versuchen Sie ihm die Situation in seinem Verständnis zu erklären.

Last but not least, der Weg ist das Ziel!

Curriculum vitae

14:40 – 15:20 Uhr

Konfliktmanagement in der zahnmedizinischen Praxis [Französisch]

Cet exposé portera essentiellement sur la gestion des conflits en cabinet dentaire. Il fera le point sur l’émergence des conflits et les conséquences de situations latentes conflictuelles non résolues.

Seront abordés :

  • Naissance du conflit et son escalade.
  • Comment résoudre un conflit et par quelle voie ?
  • En quoi suis-je responsable des situations toxiques au sein du cabinet ?

Cet exposé portera aussi sur les droits du collaborateur et les obligations de l’employeur en vertu de l’art. 328 CO.

Cet exposé apportera des précisions sur les droits des collaborateurs mais aussi de ses obligations en vertu de l’art. 321 CO.

Curriculum vitae

15:25 – 16:05 Uhr

Modernes Biofilmmanagement

Der Fokus liegt sowohl auf Massnahmen zur mechanischen Entfernung des Biofilms, als auch dem chemischen Biofilmmanagement in der täglichen Praxis. Das Ziel ist es, einen langfristigen Therapieerfolg parodontaler Erkrankungen zu erreichen und zu etablieren. 
Maschinelle Ultraschall- und Pulverstrahlgeräte haben zu einer massiven Verbesserung der maximalen Gewebeschonung während der professionellen Betreuung im Recall geführt.  
In diesem Vortrag werden verschiedene Verfahren des Biofilmmanagements vorgestellt, sowie ihre Vor- und Nachteile aufgezeigt. 

Curriculum vitae 

Die Fachtagung wird online als Webinar (per Zoom) durchgeführt. Die Fachvorträge werden live aus Bern gestreamt.

Bequem von zu Hause aus können Sie somit den spannenden Fachvorträgen lauschen und sich neues Wissen aneignen. Der Zugangslink für die Zoom-Session wird allen registrierten Teilnehmenden bis eine Woche vor Seminarbeginn per Mail zugeschickt.

Entdecken Sie unsere Sponsoren mit nur einem Klick auf das Logo!

Platinum Smile

Golden Smile

Silver Smile