Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Mundbakterien verursachen Lungenentzündungen

Ein trockener Mund hat folgen

Schluckstörungen

Mundpflegetipps für Senioren und Angehörige

Zucker und Karies

Zahnimplantate so gut wie die eigenen Zähne reinigen

Mundpflege bei Demenzpatienten

Lebensqualität dank Mundpflege

Wie reinigt man eine Prothese?

Mundpflege trotz allem

Die Mundgesundheit im Alter aufrecht erhalten

Erkrankungen der Mundhöhle

Positionspapier - Mundhygiene im Alter

Die Mundgesundheit spielt eine wichtige Rolle für die allgemeine Gesundheit und die Lebensqualität. Infolge altersbedingter Funktionseinschränkungen kann die ungenügende Zahn- und Mundpflege das Risiko von Karies, Gingivitis, Parodontitis, Periimplantitis und anderen Infektionen erhöhen.

Hier gelangen Sie zur Broschüre in Deutsch.

Clicca qui per la brochure in italiano.

Broschüre "Mundgesundheit im Alter"

Das Ziel der Informationsbroschüre der Stadt Bern ist es, auf die Wichtigkeit der Mundgesundheit auch im fortgeschrittenen Alter aufmerksam zu machen.

Hier gelangen Sie zur Broschüre.

Für eine bessere Mundgesundheit - GERONTOLOGIE 1/2021

Mundgesundheit im Alter ist ein veranchlässigtes (pflegerisches) Thema. Zu Unrecht, sagen Fachleute und fordern die Politik zum Handeln auf.

Hier gelangen Sie zum Artikel

Aus dem Arbeitsalltag einer mobilen Dentalhygienikerin

Mundgesundheitsmodell der Schweizerischen Gesellschaft für Alters- und Special-Care-Zahnmedizin

Für die zahnmedizinische Betreuung von pflegebedürftigen Betagten.

Den Flyer finden Sie hier: Mundgesundheitsmodell der SSGS

Broschüre "Mehrdimensionales Assessment des alternden Menschen in der zahnärztlichen Praxis"

Medizinische Screeninginstrumente, Christian E. Besimo

Hier gelangen Sie zur Broschüre.

„Erst einmal Vertrauen herstellen"

Praktische Aspekte der Mundpflege. Eine adäquate Mundpflege gestaltet sich bei älteren Menschen häufig schwierig. Dentalhygienikerin Jacqueline Boss gibt im Interview hilfreiche Tipps zur praktischen Durchführung und zur Verwendung von Hilfsmitteln.

Interview mit Jacqueline Boss